Emotionelle Erste Hilfe

Überblick

Angebote für Mütter, Väter und Babys

Die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) ist eine bindungsorientierte Begleitung von Eltern und ihrem Baby. Bei Themen, die starke Emotionen hervorrufen, die in Zusammenhang mit Bindung oder Regulationsthemen stehen, bei starkem Weinen/Schreien u.a.

Warum sollte ich Gespräche zur Geburt, Schwangerschaft oder dem Wochenbett wahrnehmen?

Verschiedenste Umstände können dazu führen, dass die Erlebnisse unter der Geburt anders als erwartet sind - das kann sowohl für die Mutter als auch das Baby zutreffen. Besonders Geburten sind verletzliche Momente im Leben einer Frau (und eines Kindes), die im idealen Fall von Vertrauen und einem Gefühl von Sicherheit geprägt sind, dies in Realität jedoch nicht immer zutrifft. Das gilt ähnlich für die Schwangerschaft und das Wochenbett, die ersten 3 Monate nach der Entbindung sowie für Abort. Schwangerschafts- oder geburtsbezogener Stress bei der Mutter oder dem Baby kann sich im Alltag z.B. über die emotionale (Dys-)Balance, die Bindung, den Schlaf, Erinnerungen oder die Selbstregulation zeigen. Die nachträgliche Begleitung von belastenden Themen kann überaus nährend für das Miteinander, die Bindung und die Selbstwahrnehmung sein.

Wichtig ist mir anzumerken, dass das subjektive Empfinden maßgeblich ist. Auch ohne medizinische bzw. körperliche Komplikation oder Diagnose ist es möglich, dass die emotionale oder psychische Gesundheit leiden.

Meine Perspektive und Arbeit ist geprägt von pränatalpsychologischen Einflüssen, Emotioneller Erster Hilfe, Systemischer Therapie sowie bindungs- und traumaorientierten Ansätzen. Im Gespräch ist die Begegnung auf Augenhöhe und gern frei von Tabus.

Anzeichen für traumatische oder überwältigende Erlebnisse rund um die Geburt:

Neben anderen Anzeichen deuten starke emotionale Ansprechbarkeit, Fluchtimpulse, innere oder emotionale Starre, erhöhte Körperspannung, Änstlichkeit und/oder wiederholte unangenehme Erinnerungen (Flashbacks) bei Gedanken an die Geburt des eigenen Kindes darauf hin, dass die Erlebnisse in dem Moment und ggf. noch heute zu stark, zu unverhersehbar, überwältigend bzw. traumatisch waren. Weitere Hinweise können sein: Grübeln, (z.T. quälende) Selbstzweifel, Vermeidung, Gedankenkreisen sowie emotionales, gedankliches oder körperliches Unwohlsein.

Wenn diese Anzeichen zum Teil oder gehäuft auftreten, ist es ratsam, sich an vertraute Menschen zu wenden und/oder professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Vorausschau: In den kommenden Monaten entsteht auf dieser Seite ein Blog mit Impulsen zu den Themen Geburt, Bindung, Sicherheit und Trauma.

Die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) ist eine körperbasierte und bindungsorientierte Arbeit. Die begleitete Interaktion kann sowohl Kurzzeit-Therapie als auch Beratung sein: Eine sanfte und achtsame Körperarbeit mit dem Baby (oder Kind) gibt Rückhalt, bestärkt und bettet Emotionen ein.

Eltern erfahren Unterstützung und Austausch in einer wertschätzenden Atmosphäre. Der Umgang mit (emotionellen) Herausforderungen wird behutsam und mit Empathie begleitet. Im zunächst gemeinsamen Kontakt können neue Erfahrungen mit dem Baby und für sich als Mutter oder Vater gemacht werden. So stärkt die EEH auch die elterliche Intuition, das Gefühl von Sicherheit und Verbundenheit.

Anders gesagt, möchte die EEH eine unbelastete und freudvolle Beziehung unterstützen. Dies ist zu jedem Zeitpunkt möglich.

Emotionelle Erste Hilfe ist…

  • eine stärkende Begleitung für Eltern und werdende Eltern
  • eine und bindungsstärkende Interaktion
  • achtsamer Kontakt für Eltern und Baby individuell abgestimmt
  • Soforthilfe in Krisen und/oder thematische Begleitung
  • ein langjährig praktiziertes und erforschtes Konzept (nach Thomas Harms, Eva Reich, Wilhelm Reich)

Wann ist EEH sinnvoll?

  • Bei Stress und Unruhe im Alltag
  • Bei (starkem) Weinen, häufigem Schreien („Schrei-Baby“)
  • Bei Trink-/Still- oder Regulationsthemen
  • Bei kindlichen Schlafproblemen (auffällig viel oder wenig, unruhig, …)
  • Bei Anspannung oder Unruhe des Babys (z.B. gespannter oder steifer Körper, Blickvermeidung)
  • Bei elterlicher Erschöpfung und/ oder Anspannung und/oder Schlafproblemen
  • Nach Stress oder Belastung während der Schwangerschaft, der Geburt und in der ersten Zeit danach
  • Bei Gefühlen von Hilflosigkeit, Verzweiflung und/oder Überforderung

EEH ist keine…

  • passive Beratung
  • Weitergabe von Tipps
  • Ärztliche Untersuchung, mögliche körperliche Hintergründe sind separat abzuklären

Dauer und Ablauf der EEH In der Regel sind 1-5 Sitzungen ausreichend. Die Dauer richtet sich z.B. nach der Art des Krisenverlaufs. Je Sitzung planen Sie bitte 60 bis 90 Minuten ein (je nach Absprache).

Bitte beachten Sie auch die Kurse: "Baby-Lesen und sanfte Babymassage" sowie "Gesprächsgruppe: Geburtserfahrungen".

Gruppen für Frauen

Herzliche willkommen zum ersten online Bauch Café für Schwangere!!

Du möchtest dich mit anderen Schwangeren austauschen? Um sich neben Höhen auch über Herausforderungen rund um die Schwangerschaft auszutauschen, ist das Bauch Café für Schwangere gestaltet: Vielleicht möchtest du erfahren, wie andere Frauen, die schwanger sind, mit schlechtem Schlaf umgehen? Möchtest dich austauschen, was Dehnungsstreifen mit dem Selbstbild machen? Möchtest wissen, wie andere Schwangere hormonelle Veränderungen aufnehmen? Oder ob auch andere Ängste haben – und wenn ja, welche? Vielleicht ist eine Frage, ob man sich überhaupt auf die Geburt vorbereiten kann? Und wenn ja, wie?

Freue dich auf eine gemeinsame Zeit mit echtem Austausch und Gleichgesinnten. :)

Das Bauch Café für Schwangere findet online statt, so kannst du es dir bequem machen, dabei sein und ganz du selbst sein. Du kannst dich jederzeit einbringen oder kannst zuhören. Jedes Thema wird mit Respekt und Empathie aufgenommen. Alle Gedanken, Impulse und Gefühle sind willkommen. Je nach Gesprächsverlauf fließen Impulse zur Selbstfürsorge und emotionalen Balance ein.

Du bist nicht allein und das ist gut so. Tausche dich hier aus und tanke auf.


So nimmst du teil:

  • Sende mir eine SMS/Email/Whatsapp oder rufe an – dann erhältst du zeitnah alle Infos und den Link, um dich einzuloggen.
  • Wende dich auch bei Fragen oder erstem Interesse unkompliziert an mich.

Wann: Pro Gruppe: Mittwochs 10.00 – 11.20 Uhr

Wo: bei dir zu Hause, online

Wie: Du erhältst einen Link, den du auf jedem beliebigen Endgerät (Handy, Laptop, Pad, PC) öffnen kannst. Der Austausch ist ähnlich einer Videokonferenz. Von Vorteil ist, wenn du eine gute Audio- und Kamera-Option hast.

Kosten? Aktuell läuft das Bauch Café wie ein Kurs, du kannst dafür eine 5er-Karte für 110,00 € wählen. (Nach Zahlungseingang erhältst du jeweils die Links für deine Termine.)

  • Bei Abmeldung kannst du zu einem anderen Zeitpunkt dabei sein.
  • Auch als Gutschein.
  • Noch offene Termine sind nach der Geburt übertragbar auf das "Bauch Café New Mom" (per Absprache)

Willkommen!

Die Geburt ist ein ganz besonderer Übergang und wünschenswert, dass sie gut erlebt wird. Gleichzeitig ist das Erleben unter der Geburt oft so einprägsam, dass es eigentlich Austausch braucht. Wenn du rund um die Geburt ungünstige Erfahrungen gemacht hast, die dich wiederholt beschäftigen, bist du eingeladen, diese nicht mit dir allein auszumachen. In der Gruppe darf genau das zum Thema werden. Der Zeitpunkt der Geburt spielt keine Rolle. Wenn du den Austausch suchst, bist du herzlich willkommen!

Du bist willkommen, deine ganz eigenen Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Geburt deines Kindes oder deiner Kinder und das Mama-Sein und Mama-Werden zu erzählen, zu teilen, dich auszutauschen und zu lauschen. In den gemeinsamen Treffen ist die Einladung an dich, ganz du selbst zu sein. Jedes Thema wird mit Respekt und Empathie aufgenommen. Und so kannst du hier Gleichgesinnte finden. Du erlebst Bestärkung und Unterstützung, deine ganz eigene Rolle als Mutter/Mami/Mama/Mom zu gestalten und auch deiner Intuition zu folgen.

Lasst uns darüber reden & Kraft schöpfen!

Die Treffen sind begleitet und optional mit Impulsen für die Selbstfürsorge, emotionale Balance und Bindungsstärkung. Hier ist auch Raum für alle Arten von Herausforderungen und Emotionen. Sodass die Erlebnisse – anders verarbeitet – sogar positiv auf dein Selbstbild, die Beziehung zum Kind, die Partnerschaft, den Beruf oder andere Beziehungen wirken können.

  • Wenn du dabei sein willst, ist es nicht bedeutsam, wie lange die Geburtserlebnisse her sind, über die du reden möchtest. Du bist willkommen!
  • Alles beruht auf Freiwilligkeit und gegenseitigem Respekt. Du hast bei jedem Treffen die Möglichkeit, zu sprechen. Gleichzeitig kannst du auch ausschließlich zuhören.
  • Es gibt einen Rahmen am Anfang und Ende. Im Austausch mit der Gruppe können Rituale einfließen.
  • Wir treffen uns online – so kannst du es dir zuhause für dich oder mit deinem Kind wohlig machen und dabei sein.

So nimmst du teil:

  • Sende mir eine SMS/Email/Whatsapp oder rufe an – dann erhältst du zeitnah alle Infos und den Link, um dich einzuloggen.
  • Wende dich auch bei Fragen oder erstem Interesse unkompliziert an mich.

Wann: A) Montags 9.30 – 11.00 Uhr & Mittwoch 17.30-19.00 Uhr B) Dienstag 9.30 - 11.00 Uhr & Donnerstag 17.30 - 19.00 Uhr

Wo: bei dir zu Hause, online

Wie: Du erhältst einen Link, den du auf jedem beliebigen Endgerät (Handy, Laptop, Pad, PC) öffnen kannst. Der Austausch ist ähnlich einer Videokonferenz. Von Vorteil ist, wenn du eine gute Audio- und Kamera-Option hast.

Kosten? !!! Aktuell kostenfrei !! Gilt vorerst für September & Oktober 2021. Dank einer Förderung (Bundesstifung Frühe Hilfen, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) fallen für die Gesprächsgruppe keine Kosten an. (Außerhalb der Förderung werden 5 Termine für eine kleine Gruppe bis 6 Frauen zusammenhängend angeboten, die Kostenbeteiligung liegt bei 110,00 € für alle 5 Termine.)

  • Bei Abmeldung kannst du zu einem anderen Zeitpunkt dabei sein.
  • Auch als Gutschein.
  • Noch offene Termine vom Bauch Café - Schwangerschaft sind hierher übertragbar (per kurzer Absprache | gilt nur bei eigener Kostenbeteiligung)

Infos zum Kurs.

Hier geht es weder um ein Work-out, noch um die Verkörperung von Ruhe. Ich leite das Yoga so an, dass du auf deine eigenen Grenzen hören kannst. Die Tagesform bestimmt mit und mir sind Wünsche willkommen. Die Kurse sind organisch und folgen keiner starren Abfolge, aber einem festen Rahmen, der die Grundelemente des klassischen Hatha-Yogas enthält (Anfangsentspannung, Atemübungen, Asanas, Endentspannung).

Mir ist die Freude an den Asanas und am Yoga wichtig, dass du deinen Körper (evtl. neu) kennen lernst, deine Grenzen respektierst und Kraft schöpfen kannst. Die Yoga-Stunden sind getragen von einer achtsamen Ruhe und kraftvoller Lebendigkeit. Es fließen Elemente des therapeutischen Yogas sowie Wahrnehmungs, Entspannungs- und Atemübungen ein.

Wann: Mittwochs, 8.00 - 9.30 Uhr, sowie jederzeit die folgenden 5 Tage. Log' dich ein, wann es dir möglich ist.

Wo: Bei dir Zuhause. Der Kurs findet aktuell online statt. Du erhältst ganz unkompliziert einen Link und kannst dich zum Termin oder an den folgenden 5 Tagen einloggen.

Schnupperstunden sind möglich, bitte vorab per Email oder Anruf :) Danke.